Pleßberg

Dorferneuerungsverein

Das erste Dorfgespräch fand am 31.01.2003 im FF-Haus in Pleßberg statt. Alle BewohnerInnen von Pleßberg wurden dazu eingeladen. Die Moderation erfolgte durch DI. Josef Strummer von der NÖ Dorferneuerung.

Nach einer kurzen Einführung, bei der besonders auf die Mitarbeit der Anwesenden hingewiesen wurde, wobei auch betont wurde, dass das Ergebnis des Leitbildes ausschließlich von der hiesigen Bevölkerung bestimmt wird, erfolgte der Einstieg mit einer Partnervorstellrunde.

Worauf bin ich stolz in Pleßberg?
Was stört mich in Pleßberg?

Diese Fragestellungen dienten zur Erfassung der Stärken und Schwächen in Pleßberg. Jeder Teilnehmer nahm zu diesen zwei Fragen Stellung. Die Antworten wurden auf Kärtchen schriftlich festgehalten, im Plenum präsentiert und vom Moderator unterschiedlichen Themenbereichen zugeordnet.

Projektliste

Anschließend wurde eine Projektliste von den Teilnehmern erstellt und jedes Projekt wurde bewertet, wobei jeder Teilnehmer 5 Klebepunkte erhielt. Eine Mehrfachbewertung pro Projekt, max. 3 Punkte, war möglich.

Themenbearbeitung

Es wurden mehrere kleine Gruppen gebildet. Der Arbeitsauftrag war, die Fragen zu dem jeweiligen Thema zu beantworten. Anschließend wurden die Teilnehmer gebeten, ihre Plakate zu den jeweiligen Themenbereichen zu präsentieren.

Der Abend wurde mit einer Vorschau auf das Programm des 2. Abends beendet.

Am 1. Dorfgespräch nahmen 23 PleßbergerInnen teil.

Viele Grünflächen 1
Schöne Vorgartengestaltung 1
Großer Spielplatz 3
Das Zusammenarbeiten der Dorfgemeinschaft (Feste, Freunde) 12
Dorfjugend 1
FF-Haus 1

 

Kühlhaus, Wartehaus, Waaghaus 2
Leere Betonplatte beim FF-Haus 1
Kein großer Gemeinschaftsraum 2
Der Dorfanger 1
Fußballplatz 5
Spielplatz 3
Keine Räumlichkeiten für Kinder 1
Schlechte Verkehrsregelung 3
Löschteich 1
Kein Kanal 1
Schlechte Straßen 2
Schneeräumung, beseitigen der Streumittel im Frühling 1

 

Was erwarten sie sich von der Dorferneuerung? (Wünsche, Ideen, Projekte...)
Dorfgemeinschaft - Zubau

Gemeinschaftsraum, gemeinsame Aktivitäten, persönlicher Einsatz, rasche Umsetzung des FF-Hauszubaues, Planung der Innengestaltung des Zubaues, Anschaffung neuer Tore im FF-Haus (Dorferneuerung), Einbindung der Jugend in der Gemeinschaft, regelmäßiges Zusammentreffen der Gemeinschaft, organisieren von Ausflügen und Exkursionen, Nachbarschaftshilfe in der Dorfgemeinschaft, optische Gestaltung des Zubaues, Gestaltung der Flächen rund um dem Zubau

Ortsbild – Bausubstanz - Wohnen

Zubau FF-Haus – Gemeinschaftshaus, Treffpunkt für Jung und Alt - Rentnertreff, Wiese bei FF-Haus Durchgang planieren -  Zaun wegräumen, Teichgestaltung - Denkmal?, Spiel und Sportplatz – erneuern, Brückengeländer und Hydranten streichen, Bauplätze – frei geben, Wartehaus – Außenputz, Grünfläche bei Ortseinfahrt, Sitzmöglichkeiten für Pensionisten im Oberort.

Infrastruktur und Verkehr

Vorrangregelung bei Kapelle (Spiegel), Vorrangregelung  Richtung Harmanns, regelmäßiger Gedankenaustausch (geeignete Räumlichkeiten), dorfbezogene Veranstaltungen (Fasching, Maibaumaufstellen..), individuelle Gestaltung der Vorgärten (fachmännische Beratung), Kurse für Obstbaumschnitt, Jugendtreff (auch Partys gestalten), Pflege des Dorfangers

Umwelt und Natur

Grünflächengestaltung (Ortsbeginn), Baum (Obst oder Kastanie), Sträucher, Bank, Tisch, Steintrog mit Blumen, Ideensammlung mit Fachpersonal in der Gestaltung.

Freizeit – Erholung

Aufenthaltsraum für Jugendliche (laute Musik erlaubt, Tischtennistisch, Tischfußball, ...), Sportplatz trockenlegen, Volleyballnetz - Vorrichtung, Radwege entlang des Taxenbaches, Wanderwege (ab Stiedlmühle), Bänke am Waldesrand.

Projekt Punkte
Zubau FF-Haus und Wiese 14
Grünflächengestaltung am Ortsbeginn 12
Raum für Jugendliche 11
Einbindung der Jugend 9
Radwegenetz entlang des Taxenbaches 6
Dorfbezogene Veranstaltungen 5
Sitzmöglichkeiten im Oberort 5
Verkehrsregelung 3
Sportplatz Trockenlegung 3
Pflege des Dorfangers 2
Wartehaus - Außenputz 1
Ausflüge und Exkursionen 1
Volleyballeinrichtung  
Wanderwege  
Bänke am Waldrand  
Löschteich gestalten  
Brückengeländer  
Gartengestaltungskurse